Archivierung der Briefe

Das Liebesbriefarchiv wächst stetig an und umfasst ca. 20.000 Briefexemplare bestehend aus Bündeln mit einem oder mehreren Briefen. Die Briefe werden kontinuierlich digitalisiert, formal erschlossen, transkribiert und annotiert.

Die Digitalisate sind in einem sicheren Cloudspeicher (https://app.scryptos.com/) langzeitarchiviert. Die Formalerschließungsdaten sind in einer anonymisierten Form frei zugänglichen: http://liebesbriefarchiv.de/. Aktuell sind (Stand 08/2020) von 284 Bestandsbildner*innen aus 525 Konvoluten 14.903 Einzelbriefe teilweise mit Begleitmaterialien wie Fotografien, Zeitungsausschnitte, Briefumschläge etc. erfasst. Die Transkriptionen und Annotationen werden im TextGridLab generiert und gespeichert (https://textgrid.de/).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s