Zusendung von Briefen

Seit mehreren Jahren werden Liebesbriefe und Korrespondenzen dem Liebesbriefarchiv eingereicht. Dies geschieht durch Zusendungen, manche der Interessierten bringen aber ihre Briefsammlungen auch persönlich vorbei. Verschiedene Aufrufe im Internet und in traditionellen öffentlichen Medien haben die Menschen dazu veranlasst, ihre persönlichen Briefe als Originale, in Kopie oder in Abschriften ins Archiv abzugeben. Es besteht zudem die Möglichkeit bei einer Zusendung der Originale diese wieder zurückzuerhalten. Mit den Briefbeiträgern wird ein Vertrag zur Abtretung der Rechte für die wissenschaftliche Nutzung abgeschlossen.

Seit Beginn unserer Sammelaktion sind bereits etwa 90 neue Einsendungen eingetroffen, die einem Umfang von rund 7500 Briefen entsprechen.

Einige Eindrücke zu den Konvoluten finden Sie hier:

lb_674  lb_674

Enthalten in diesem Koffer sind 575 Briefe aus den Jahren 1952-1957.

lb_725

Auch hier viele Briefe einer berührenden Geschichte – ein Schatz für das Archiv.

lb_724

Ein ganzer Karton, 2015 eingetroffen (701 Briefe, verfasst 1929-1943).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s